10.09.2018 in Bundespolitik

> AKTUELLE STUDIE: BIS ZUM JAHR 2035 WERDEN ÜBER 130.000 FACHKRÄFTE ALLEIN IN DER ALTENPFLEGE BUNDESWEIT FEHLEN !

 

"Berlin – Die Zahl der Pflegebedürftigen könnte von etwa drei Millionen im Jahr 2015 auf vier Millionen im Jahr 2035 steigen. Das geht aus einer Simulationsrechnung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, die heute in Berlin vorgestellt wurde." (...) > Textquelle: aerzteblatt.de, Foto: dpa

27.08.2018 in Bundespolitik

AKTUELL: "SPD-BUNDESVORSITZENDE ANDREA NAHLES ZUR RENTENPOLITIK !"

 

"SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles bekräftigt, dass ihre Fraktion die gesetzliche Rente dauerhaft stabil halten will. Die Renten sollen wieder dauerhaft den Löhnen folgen." > Foto: FB.com/SPD-Bundestagsfraktion

23.08.2018 in Gesundheit

AKTUELLE STUDIE: DIGITALISIERUNG UND GESUNDHEIT VON BESCHÄFTIGTEN!

 

"Die Digitalisierung ist in den Unternehmen angekommen und wandelt die Arbeitswelt rapide. Die Beschäftigten spüren den Wandel an ihren Arbeitsplätzen und im Arbeitsalltag." (...) > Textquelle & Foto: aerzteblatt.de

21.08.2018 in Ankündigungen

> PODIUMSVERANSTALTUNG "ZUKUNFT DER PFLEGE IN RHEINLAND-PFALZ" MIT SABINE BÄTZING-LICHTENTHÄLER, MINISTERIN MSAGD RLP !

 

TERMIN: 28.08.2018 UM 18.00 UHR IM RATHAUS LUDWIGSHAFEN

Die SPD-Stadtratsfraktion von Ludwigshafen und die AG 60plus-RLP laden zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema "Zukunft der Pflege in Rheinland-Pfalz" ein. Fachreferentin des Abends: Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) des Landes Rheinland-Pfalz. Die Pflege ist zurzeit die größte gesellschaftliche Herausforderung in unserem Land. Sie betrifft alle Generationen sowie die Beschäftigten und die entsprechenden Ausbildungseinrichtungen. (...)

24.07.2018 in Sozialpolitik

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN AG 60 PLUS & AG GESUNDHEIT DER SPD SÜDPFALZ FÜR BESSERE GESUNDHEITS- UND RENTENPOLITIK !

 

Die AG 60plus und die AG Gesundheit der SPD Südpfalz setzen sich gemeinsam dafür ein, dass die deutlich bessere Finanzierung der Gesundheitsversorgung und die Rentenpolitik zentrale Themen bleiben. 

Bild (v.l.n.r.): Michael Falk (Vorsitzender der ASG-Südpfalz) und Klaus Böhm (stellv. Vorsitzender der AG 60 plus der SPD SüdpfalzFoto: Pfalz-Express.de

20.07.2018 in Sozialpolitik

AKTUELL: "DIE KOSTEN- UND EINNAHMEN-ENTWICKLUNG DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) IN DEUTSCHLAND !"

 

> ENTWICKLUNG DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG: KEINE KOSTENEXPLOSION, SONDERN STRUKTURELLE EINNAHMESCHWÄCHE !

"Kurz gefasst: (...) Die Abbildung bestätigt die Annahme einer strukturellen Einnahmeschwäche der GKV. Die Indexdarstellung zeigt, dass die beitrags-pflichtigen Einnahmen je Mitglied sich seit 1995 nur um 38,8 % erhöht haben, also weit hinter der Zuwachsrate der Leistungsausgaben und des Sozialprodukts zurück geblieben sind. (...)" Grafik- und Textquelle: Sozialpolitik-aktuell.de

10.07.2018 in Bundespolitik

> AKTUELL: BERUFSVERBÄNDE FÜR GESUNDHEITSBERUFE FORDERN BESSERE BEDINGUNGEN UND MEHR POLITISCHEN EINFLUSS !

 

WEITERE BERUFSVERBÄNDE FORDERN BESSERE BEDINGUNGEN !

"Berlin – Die Berufsvertretungen der Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten, Podologen und anderen Gesundheitsberufen streben nach mehr politischem Gewicht. Nach einem Treffen des Spitzenverbands der Heilmittelverbände (SHV) forderten neun Verbände, die Expertise der therapeutischen Gesundheitsberufe stärker als bislang politisch zu verankern.

„In kontinuierlichen Gesprächen mit Politikern und Entscheidern in der Gesund­heitspolitik sowie in verbandsübergreifenden Aktionen geht es um bessere Vergütung, kostenfreie Ausbildungen und Novellierung der Berufsgesetze sowie um größere therapeutische Entscheidungsfreiheit bis hin zum Direktzugang“, hieß es aus dem SHV. Mit dem demografischen Wandel steige der Bedarf an Heilmitteltherapie weiter." (...)." Textquelle und mehr Informationen siehe: Aerzteblatt.de

02.07.2018 in Gesundheit

> GESUNDHEITSPOLITIK AKTUELL: "SACHVERSTÄNDIGENRAT STELLT NEUES GUTACHTEN ZUM GESUNDHEITSWESEN IN DEUTSCHLAND VOR !"

 

"SACHVERSTÄNDIGENRAT MIT GUTACHTEN ZUM GESUNDHEITSWESEN !"

"Berlin – Eine gezieltere Steuerung sowohl des medizinischen Leistungs-angebots als auch der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen empfiehlt der Sachver­ständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (SVR). Ein entsprechendes Gutachten, das auf 780 Seiten weitreichende Analysen und mehr als 70 Einzelempfehlungen enthält, übergab der Vorsitzende des Rates, Ferdinand Gerlach, heute in Berlin (...). (...)" Textquelle: Aerzteblatt.de, Foto: dpa, Gutachten vgl.: SVR-Gesundheit.de 

22.06.2018 in Features

NEUGRÜNDUNG: "ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR BILDUNG (AfB) IM SPD UNTER-BEZIRK SÜDPFALZ AM 21.6.2018 IN LANDAU NEU GEGRÜNDET !"

 

WIR SAGEN: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR NEUGRÜNDUNG ! VIEL ERFOLG ! WIR FREUEN UNS AUF EINE TOLLE KOOPERATION !

NEUE ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR BILDUNG (AfB) DER SPD SÜDPFALZ   BILD: AfB-SÜDPFALZ UND AfB-VORSITZENDER BJÖRN EISENMANN (BILDMITTE)

14.06.2018 in Sozialpolitik

> SOZIALPOLITIK: TOLLER INFORMATIONSABEND ZUM THEMA SOLIDARISCHE BÜRGERVERSICHERUNG VON WOLFGANG SCHWARZ MdL IN LANDAU !

 

THEMENABEND: SOLIDARISCHE BÜRGER- UND ARBEITSVERSICHERUNG !  INTERESSANTE DISKUSSION IM BÜRGERTREFF WOLFGANG SCHWARZ:

BILD (v.l.n.r.): REFERENTEN ALEXANDER SCHWEITZER MdL & PROF. DR. WERNER SESSELMEIER, GASTGEBER WOLFGANG SCHWARZ MdL  (Foto: M. Falk)

11.06.2018 in Bundespolitik

> GUTER VORSCHLAG: "NEUER PFLEGEBEVOLLMÄCHTIGTER WESTERFELLHAUS FORDERT BESSERE FINANZIERUNG DER PFLEGEVERSICHERUNG !"

 

WESTERFELLHAUS FORDERT PFLEGEBEITRÄGE AUF KAPITALEINKÜNFTE !

"Berlin – Der neue Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, fordert eine grundlegende Finanzreform der gesetzlichen Pflegeversicherung. „Ohne mehr Geld geht es nicht, wenn wir den Gedanken der Solidarität ernst nehmen“, sagte Westerfellhaus laut Spiegel. „Wir müssen die gesetzliche Pflegeversicherung finanziell auf breitere Füße stellen.“ (...) Foto: dpa

07.06.2018 in Gesundheit

> AKTUELLER FACHBEITRAG: GESUNDHEITSZENTREN UND VERBÜNDE SOLLEN DIE MEDIZINISCHE VERSORGUNG IM LÄNDLICHEN RAUM SICHERN !

 

IN ZUKUNFT: GESUNDHEITSZENTREN FÜR LÄNDLICHE GEBIETE ?!

"Berlin – Um die medizinische Versorgung auf dem Land auch in Zukunft zu sichern, muss die sektorenübergreifende Zusammenarbeit in Gesund-heitszentren gefördert werden. (...)" Text und Info: aerzteblatt.de Foto: dpa

06.06.2018 in Bundespolitik

> "NEUE BUNDESWEIT BESETZTE RENTENKOMMISSION NIMMT AB 06. JUNI IM AUFTRAG DER BUNDESREGIERUNG SEINE ARBEIT AUF !"

 

HINTERGRUNDFAKTEN ZUM THEMA: AKTUELLE-SOZIALPOLITIK !

Am 6. Juni 2018 tritt die Rentenkommission "Verlässlicher Generationenvertrag" zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung zusammen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat alle Informationen zur Rentenkommission und zu den rentenpolitischen Positionen des DGB zusammengestellt. > Mehr Info: DGB.de/... 

05.06.2018 in Ankündigungen

IHR LANDTAGSABGEORDNETER WOLFGANG SCHWARZ MdL LÄDT HERZLICH EIN

 

14.06.2018 UM 19.30 UHR, NUSSBAUMGASSE 10, 76829 LANDAU:

25.05.2018 in Europa

> NEUE EU-DATENSCHUTZ-GRUNDVERORDNUNG (DSGVO): "WAS ÄNDERT SICH FÜR PATIENTINNEN UND PATIENTEN ?"

 

DIE DATENSCHUTZ-GRUNDVERORDNUNG DER EU VERBESSERT OFFENBAR DATENRECHTE VON PATIENTINNEN UND PATIENTEN IN DEUTSCHLAND !

23.05.2018 in Aktuell

> AKTUELL: HOCHINTERESSANTE THEMENSEITE DER BERTELSMANN-STIFTUNG ZUR DIGITALISIERUNG MIT VIELFÄLTIGEN ASPEKTEN !

 

DIGITALER WANDEL: AKTUELLE STUDIEN DER BERTELSMANN-STIFTUNG!

Zitat: "Ob unsere tägliche Kommunikation, die Arbeitswelt, Politik und Verwaltung, der Bildungsbereich oder das Gesundheitswesen: Die Digi-talisierung verändert Schritt für Schritt unser privates und berufliches Leben. Sie eröffnet neue Chancen, birgt aber auch Risiken und weckt Ängste, die wir ernst nehmen müssen." Text & Bild: Bertelsmann-Stiftung.de

10.05.2018 in Bundespolitik

> DEUTSCHER ÄRZTETAG AKTUELL: DIGITALE PATIENTEN-BEHANDLUNG WIRD ÄRZTEN UNTER BESTIMMTEN VORAUSSETZUNGEN ERLAUBT !

 

"DEUTSCHER ÄRZTETAG ERLAUBT DIGITALE FERNBEHANDLUNG !"

Mit überwältigender Mehrheit haben die Delegierten des 121. Deutschen Ärztetages einer Änderung der ärztlichen (Muster-)Berufsordnung (MBO) zugestimmt und das bisher geltende berufsrechtliche Verbot der ausschließlichen Fernbehandlung gelockert. Künftig sollen eine Beratung und Behandlung über Kommunikationsmedien auch ohne persönlichen Erstkontakt „im Einzelfall“ erlaubt sein, „wenn dies ärztlich vertretbar ist und die erforderliche ärztliche Sorgfalt insbesondere durch die Art und Weise der Befunderhebung, Beratung, Behandlung sowie Dokumentation gewahrt wird und die Patientin oder der Patient auch über die Besonderheiten der ausschließlichen Beratung und Behandlung über Kommunikationsmedien aufgeklärt wird“, so der Wortlaut der Neuregelung. (...)

     

 

 

MALU DREYER

MINISTERPRÄSIDENTIN  VON RHEINLAND-PFALZ

STELLVERTRETENDE SPD-BUNDESVORSITZENDE